Junkers

Weitere Informationen
aus eigenen und aus befreundeten Portalen

Ein Swimmingpool für den eigenen Garten

Sommerzeit, Urlaubszeit - immer mehr Menschen verbringen einige freie Tage während der warmen Jahreszeit am Strand. Doch auch Daheimgebliebene müssen heute auf Urlaubsfeeling nicht mehr verzichten; mit einem Swimmingpool im eigenen Garten kann die heimische Grünanlage leicht zu einem wohltuenden Rückzugsort verwandelt werden, der Erholung pur bietet. Wenn Sie bei der Wahl des Pools und der baulichen Umsetzung einige Aspekte berücksichtigen, werden Sie lange Freude an Ihrem eigenen Schwimmbecken haben.

Für jeden Anspruch das richtige Modell - aufblasbare Pools und feste Rundpools

Wer sich noch nicht sicher ist, ob ein Swimmingpool langfristig das Richtige für den eigenen Garten ist, kann zunächst auf aufblasbare Ringpools zurückgreifen, die bereits für einige Hundert Euro zu haben sind und nach dem Sommer wieder abgebaut werden können. Wenn Sie sich hingegen bereits sicher sind, dass Sie viele Jahre Freude an einem Pool haben werden, entscheiden Sie sich für einen Oval- oder Rundpool, der ab einer Höhe von 1,5m zu mindestens einem Drittel in das Erdreich eingelassen wird; auf diese Weise erhält der Stahlkorpus die nötige Stabilität, um dem Druck standzuhalten, der bei einer großen Wassermenge auf den Außenwänden des Beckens lastet. Bei der Installation des Pools muss der Untergrund eben und fest sein; dabei werden kleine Unebenheiten mit Sand ausgeglichen. Wurzeln und Steine müssen entfernt werden, damit die Poolfolie keinen Schaden nimmt. Alternativ wird der Pool auf einer Betonplatte von 15cm aufgestellt, die auch spätere Reinigungsarbeiten erleichtert. Zur Inspiration finden sich unter http://www.poolpowershop.de/Pool/ viele verschiedene Bauarten und Formen von Swimmingpools.

Für den aktiven Schwimmer - großzügig angelegte Rechteckbecken

Wenn Sie zu den aktiven Schwimmern gehören, die während der Sommermonate täglich lange Bahnen schwimmen möchten, sollten Sie an die Anschaffung eines großzügigen Rechteckbeckens denken. Verschiedene Modelle aus Polyester werden in eine entsprechend tiefe Baugrube eingesetzt; die Zwischenräume füllt man mit Magerbeton. Diese elegante Lösung hat ihren Preis: Für die Anschaffung eines derart komfortablen Beckens müssen Sie mit Anschaffungskosten um 10.000 Euro rechnen. Allerdings lohnt sich hier auch der Eigenbau, zum Beispiel mit Hilfe von Styroporbausteinen. Diese können Sie auf eine Bodenplatte mauern und anschließend mit Beton ausgießen. Zum Schluss wird das Becken dann mit einer Folie ausgekleidet.

Der Schwimmteich - besonderer Swimmingpool für Naturliebhaber

Eine Besonderheit unter den Swimmingpools stellt der Schwimmteich dar, der komplett ohne chemische Reinigungszusätze auskommt und deshalb die optimale Lösung für empfindliche und zu Allergie neigenden Menschen darstellt. Der Teich besteht aus zwei unterschiedlichen Zonen - der Regenerationszone und der Badezone - die miteinander verbunden sind. Innerhalb der Regenrationszone, die zwei Drittel der gesamten Teichfläche ausmachen muss, befinden sich Mikroorganismen und Pflanzen, die für eine natürliche Reinigung des Wassers sorgen. Hierfür haben sich Pflanzen wie Wasserpest, Laichkraut und Tausendblatt bewährt. Innerhalb des Flachwasserbereiches sollten Sie Wasserminze, Blutweiderich, Binsen, Schilf und Schwertlilie anpflanzen. Optimal ausgestattet, werden sich unterschiedliche Insekten ansiedeln, die das naturnahe Gewässer in der Reinigung unterstützen. Fische gehören hingegen nicht in den Schwimmteich. Beim Bau sollte außerdem eine ausreichende Tiefe von mindestens zwei Metern veranschlagt werden.

Rechtliche Grundlagen - Baugenehmigung für den Swimmingpool

Bevor Sie über den Bau eines Swimmingpools im eigenen Garten nachdenken, sollten Sie sich über die in Ihrem Bundesland geltenden gesetzlichen Regelungen informieren. So ist in einigen Fällen beispielsweise eine Baugenehmigung nötig, bevor mit der Installation der Anlage begonnen werden kann. Meist wird eine derartige Genehmigung jedoch erst ab einem Wasservolumen von 100 Kubikmetern eingefordert. Solche gesetzlichen Anforderungen müssen auch bei dem Bau von Schwimmteichen berücksichtigt werden; zusätzlich sind Abstandsflächen zum Nachbargrundstück zu berücksichtigen, die in der Regel drei Meter betragen.

Egal, ob Sie sich für einen kleinen Badepool, eine großzügige Anlage mit Platz zum Schwimmen oder einen naturnahen Schwimmteich entscheiden - das Gewässer im eigenen Garten verschafft in jedem Fall eine wohltuende und entspannende Atmosphäre - erfrischend an heißen Sommertagen und als Rückzugsort für größtmögliche Entspannung nach einem langen Arbeitstag.

Angebote unserer Partner

Wer kein Ausbauhaus möchte, dem gefällt evtl. ein schönes Fertighaus. Rund 2.000 Fertighäuser werden bei www.fertighaus.de vorgestellt. Suchen Sie ein Fertighaus nach einer bestimmten m²-Größe, dann sind Sie richtig bei www.fertighaus-datenbank.de.

Wer nicht selbst mitbauen will, der leistet sich evtl. ein Luxus-Fertighaus. Traum­häuser finden Sie unter www.luxus-fertighaus.de.

Wer ein Haus baut, der möchte sich gleichzeitig auch ein Traumbad einbauen lassen. Alles über außergewöhnlich schöne Bäder sagt Ihnen www.traumbad.de mit einer Bädergalerie von rund 300 Traumbädern.

Westfalia badewanne24
Gutta Zapf Garagen Heuschkel Treppenmeister Vorwerk Teppich badewanne24 Bausep Teckentrup