Junkers

Weitere Informationen
aus eigenen und aus befreundeten Portalen

UN-Klimagipfel - Was ist zu erwarten?

co2controlVor dem vermutlich alles entscheidenden Klimagipfel in Paris 2015, auf dem ein neues Abkommen unterzeichnet wird, wird es auf dem aktuellen Gipfel in New York vermutlich keine weiteren Ergebnisse geben. Doch es soll zumindest ein weiteres Desaster wie in 2009 in Kopenhagen vermieden werden.

Status Quo des Klimaschutzes

Ban Ki Moon will global einen Preis für Kohlendioxid einführen, damit es sich wirtschaftlich rechnet, in erneuerbare Energien zu investieren. Einzig Angela Merkel fehlt - sie tritt lieber vor der deutschen Industrie auf, anstatt in New York eine kurze Rede zu halten. Bereits beim Erdgipfel Rio plus 20 im Jahr 2012 glänzte sie mit Abwesenheit.

co2controlIm letzten Jahr hat der weltweite Ausstoß von CO2 einen neuen Rekordwert erreicht - durchschnittlich 396 ppm (Teilchen pro einer Million Luftteilchen) wurden gemessen. Doch damit es bei einer globalen Erwärmung von zwei Grad Celsius bleibt, müsste dieser Wert dauerhaft unter 350 ppm liegen. Auch der globale Ausstoß an CO2 lag 2013 bei 40 Milliarden Tonnen - dies bedeutet, dass in etwa 30 Jahren die Aufnahmekapazität der Erdatmosphäre überschritten wäre.

Verbraucher sind gefordert

Alternative erneuerbare Energien sind von besonderer Bedeutung, wenn es darum geht, zu einer Reduzierung der CO2-Emissionen beizutragen. Eine der wohl effektivsten Methoden, um aktiv etwas für den Klimaschutz zu tun, ist die Nutzung von Solaranlagen zur Strom- und Energieerzeugung (siehe www.baumarkt.de). Der verstärkte Einsatz von erneuerbaren Energien hat einen bedeutenden Anteil an der CO2-Reduktion und trägt somit bedeutend zum Klimaschutz bei.

Umstieg auf Solarenergie

Solarzellen wandeln die Energie der Sonnenstrahlung in Strom um. Anders als in Kraftwerken produzieren Solaranlagen saubere Energie. Hierbei wird keinerlei CO2 erzeugt und die Umwelt somit geschont. Würde beispielsweise nur die Hälfte des Wärmebedarfs bis 2050 durch erneuerbare Energien abgedeckt, könnten 75 Prozent der Treibhausgasemissionen vermieden werden.

Fazit

Jeder Immobilienbesitzer kann etwas gegen den Klimawandel unternehmen und seinen Energiebedarf mithilfe einer Solaranlage abdecken. Die EthikBank (siehe www.ethikbank.de hilft bei der Finanzierung.

Foto 1: © istock.com/oonal
Foto 2: © istock.com/PeskyMonkey

Angebote unserer Partner

Wer kein Ausbauhaus möchte, dem gefällt evtl. ein schönes Fertighaus. Rund 2.000 Fertighäuser werden bei www.fertighaus.de vorgestellt. Suchen Sie ein Fertighaus nach einer bestimmten m²-Größe, dann sind Sie richtig bei www.fertighaus-datenbank.de.

Wer nicht selbst mitbauen will, der leistet sich evtl. ein Luxus-Fertighaus. Traum­häuser finden Sie unter www.luxus-fertighaus.de.

Wer ein Haus baut, der möchte sich gleichzeitig auch ein Traumbad einbauen lassen. Alles über außergewöhnlich schöne Bäder sagt Ihnen www.traumbad.de mit einer Bädergalerie von rund 300 Traumbädern.

Westfalia badewanne24
Bausep Gutta Treppenmeister Zapf Garagen Teckentrup Westfalia das-baulexikon.de Schulte Bad