MyHammer

Weitere Informationen
aus eigenen und aus befreundeten Portalen

Die richtige Lösung für Ihre Dusche:
Bodenebene Dusche oder Duschwanne?

Bodenebene DuscheDuschen werden in Badezimmern häufig einer Badewanne vorgezogen. Das hat praktische und finanzielle Gründe. Die Vorteile einer Dusche liegen klar auf der Hand und die Auswahl der im Handel erhältlichen Modelle wächst ständig. Doch welche Dusche eignet sich für welches Badezimmer und welchen Bedarf? Bei einem direkten Vergleich von Duschwannen und bodenebenen Duschen zeigen beide Varianten ihre eigenen Stärken und Schwächen.

Duschwannen:
Vorteile und Nachteile im Vergleich

Die klassische Bauweise einer Dusche ist die Verwendung einer Duschwanne. Sie wird mit einem Fliesenspiegel eingefasst und meistens in eine Ecke integriert. Solche Duschwannen gibt es in unterschiedlichen Größen und Tiefen und auch Material, Form und Farbe unterschieden sich. Ein wichtiger Vorteil ist die Abgrenzung des Wassers zum umliegenden Badezimmer. In der Duschwanne wird es aufgefangen und von hier aus direkt in den Abfluss geleitet. Dadurch gelingt kein Wasser auf den Fußboden des Badezimmers. Im Vergleich mit anderen Modellen ist diese klassische Duschform meistens günstiger. Allerdings ist die Montage mit viel Aufwand verbunden und muss in der Regel von einem Handwerksbetrieb durchgeführt werden. Auch der Einstieg in eine Duschwanne kann bei Krankheiten oder im Alter schwer fallen. Die Reinigung einer solchen Duschwanne ist zwar nicht schwierig, aber mit etwas Körpereinsatz verbunden.

Bodenebene Duschen: Vorteile und Nachteile im Check

Eine bodenebene Dusche bietet einen sehr leichten Einstieg. Das ist vor allem für Kinder, ältere Personen und bei körperlichen Beeinträchtigungen von Vorteil. Sie kann mit der entsprechenden Duschkabine oder dem Weglassen einer solchen Kabine ganz einfach barrierefrei gestaltet werden. Die benötigten Anschlüsse sind identisch mit denen einer Duschwanne. Allerdings fällt der Einbau in der Regel leichter. Hierzu wird weniger Arbeitsaufwand benötigt. Auch die Reinigung einer Bodendusche fällt leichter, da sie meistens mit einem Wischer vorgenommen werden kann. Nachteil einer solchen Duschlösung ist der manch oft höhere Preis. Hier lohnt sich der Vergleich verschiedener Modelle. Bei einer bodenebenen Dusche ist die Abtrennung zum übrigen Badezimmer jedoch von großer Wichtigkeit. Andernfalls würde das Wasser sich beim Duschen im gesamten Raum verteilen. Hierzu bieten sich Trennwände an, die absolut dicht auf dem Boden oder der flachen Duschtasse montiert werden.

  Vorteile Nachteile
Duschwanne
  • günstige Anschaffung
  • Eindämmung des Wassers
  • klassisches Design
  • schwieriger Einstieg
  • aufwendige Reinigung
  • aufwendiger Einbau
Bodenebene Dusche
  • einfacher Einstieg
  • leichte Reinigung
  • modernes Design
  • kostenintensive Anschaffung
  • Abtrennung zum Bad nötig

Fazit

Wer bereits an das Alter denkt oder wem Bequemlichkeit sehr wichtig ist, der ist mit einer bodenebenen Dusche gut beraten. Der eventuell höhere Anschaffungspreis wird durch das Mehr an Komfort ausgeglichen. Auch Hausbesitzer mit einem hohen Anspruch an Design und Ästhetik profitieren von einer solchen Duschlösung.

Foto: © Photographee.eu - Fotolia

Angebote unserer Partner

Wer kein Ausbauhaus möchte, dem gefällt evtl. ein schönes Fertighaus. Rund 2.000 Fertighäuser werden bei www.fertighaus.de vorgestellt. Suchen Sie ein Fertighaus nach einer bestimmten m²-Größe, dann sind Sie richtig bei www.fertighaus-datenbank.de.

Wer nicht selbst mitbauen will, der leistet sich evtl. ein Luxus-Fertighaus. Traum­häuser finden Sie unter www.luxus-fertighaus.de.

Wer ein Haus baut, der möchte sich gleichzeitig auch ein Traumbad einbauen lassen. Alles über außergewöhnlich schöne Bäder sagt Ihnen www.traumbad.de mit einer Bädergalerie von rund 300 Traumbädern.

Westfalia badewanne24
badewanne24 neuetuer.de Heuschkel Bona Holzpflege Westag-Getalit das-baulexikon.de Päffgen - dachbaustoffe.de Vorwerk Teppich